0

Die Vergangenheit wird mir noch blühen

Feldpostbriefe

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783880816244
Sprache: Deutsch
Umfang: 126 S., 27 Illustr., Fotografien, Skizzen, Dokumen
Format (T/L/B): 1.3 x 24.7 x 17.7 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Analyse und Einordnung von Feldpostbriefen aus dem Zweiten Weltkrieg: Untersucht wird der umfangreiche Briefwechsel innerhalb einer pfälzischen Großfamilie. Die schlaglichtartigen Einblicke zeigen weitaus mehr als ein privates Bild. Es ist bemerkenswert, wie sehr sich die vorliegenden Untersuchungsergebnisse auf die Feldpost aus dem Zweiten Weltkrieg insgesamt übertragen lassen - nicht nur durch das, was mitgeteilt werden durfte, sondern auch durch das, was geheimgehalten werden sollte. Feldpostbriefe übermitteln vordergründig Inhalte wie Grüße zu Festtagen, Mitteilungen zur Erreichbarkeit, kleine persönliche Wünsche. Wichtiger jedoch ist das Schweigen in ihnen. Kein Wort darüber, welche Gräueltaten beim Angriff auf Polen, während der Besatzungszeit in Frankreich, während des Überfalls auf Russland und an all den anderen Kriegsschauplätzen geschahen. Kein Wort von Judenvernichtung. Und doch sind diese Briefe tief berührende Zeugnisse ihrer Zeit. Stand zunächst der dokumentarische Charakter im Vordergrund, änderte sich dies angesichts der Geschehnisse in der Ukraine. Nun liest sich das Buch wie ein Aufruf gegen den Krieg. Feldpostbriefe - es gibt sie noch. Wenn auch mit anderen Mitteln. Feldpostbriefe heute funktionieren anders, meist via Smartphone. Auch werden sie weiterhin zu Propagandazwecken missbraucht. Aber größtenteils sind sie demokratischer geworden, offener und manche versuchen das tatsächliche Geschehen abzubilden und Öffentlichkeit zu schaffen.

Autorenportrait

Ursula Forster war bis ihrer Pensionierung langjährig als Lehrerin in der Erzieherausbildung und in der Lehrerfortbildung tätig (u. a. auf europäischer Ebene). Heute begleitet sie biografische Schreibprojekte und bietet gestaltpädagogische Supervisionen an.

Kontakt

(Bestell-) Buchhandlung Plaggenborg, Lindenstraße 35, 26123 Oldenburg, Tel.: 0441 - 17543, info@buchhandlung-plaggenborg.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 12 - 20h, Sa 13 - 20h