Kaiserschnitt (kartoniertes Buch)

Wie Narben an Bauch und Seele heilen können
ISBN/EAN: 9783466344611
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 21 x 13.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
"Notkaiserschnitt ? Wunschkaiserschnitt. Endlich gibt es auch zum Thema Kaiserschnitt ein brauchbares Buch. Werdende Eltern können sich hier ein sehr genaues Bild über den Kaiserschnitt machen: Über die Indikationen, aber auch über die eventuell fehlende Notwendigkeit; über gesellschaftliche und auch eigene Vorurteile; über die Verharmlosung der Kaiserschnittoperation; über die Desillusionierung durch die Schmerzen nach der OP; über die Gefühle von Trauer bis hin zu Depressionen; und nicht zuletzt über die Frage: Welche Bedeutung hat das alles für das Kind? Und für den Vater? Ingeborg Stadelmann schreibt sehr treffend in ihrem Vorwort: "In diesem Buch kommen Mütter und Väter zu Wort, die von ihren wahren Gefühlen nach einem Kaiserschnitt erzählen ? von ihrer Trauer, den Selbstvorwürfen und Versagensgefühlen, von ihren Trennungsängsten und Gefühlen der Verlassenheit sowie über ihre extreme Wut gegen sich, das Kind und die Mediziner, aber auch von ihren unproblematischen Tagen nach der Operation und einem ganz normalen Glücksgefühl." Es ist tatsächlich erschreckend, wie wenig werdende Eltern auf eine operative Entbindung vorbereitet sind. Dieses Buch gehört unbedingt in die Geburtsvorbereitung und ist zur Aufarbeitung eines Geburtstraumas ebenfalls sehr hilfreich." Hebammenforum, Susanne Otter "Auch dieses Sachbuch zur Thematik Kaiserschnitt ist ein Klassiker. 1996 wurde es zum ersten Mal aufgelegt, 2003 erschien es in überarbeiteter und aktualisierter Fassung, so daß neue wissenschaftliche Erkenntnisse nun miteingearbeitet sind. Beide Autorinnen haben selbst Kaiserschnittgeburten erlebt. Theresia de Jong ist Journalistin, Gabriele Kemmler Diplom-Pädagogin. Sie erklären sachkundig, wann ein Kaiserschnitt notwendig wird, welche Narkosemöglichkeiten es heute gibt und lassen in ihrem Ratgeber Frauen zu Wort kommen, die von ihrem Kaiserschnitt erzählen. Dabei wird auch deutlich, daß ein erfolgter Kaiserschnitt von den Frauen oft als eigenes Versagen empfunden wird, während rund um sie alle Mütter mit normal erfolgter Entbindung freudestrahlend vom großen Ereignis berichten, das gar nicht so schlimm war, wie sie es sich eigentlich vorgestellt hatten... ... Ein wichtiger Ratgeber zu einem gerne verdrängten Thema, das aber in jedem Fall bei jeder Schwangerschaft besprochen und durchdacht werden sollte." www.muetter-in-minden.de "Mit diesem Buch können Kaiserschnittnarben an Seele und Bauch heilen. Aus eigenem Erleben kann ich sagen, dass es mich, nun Jahre danach, noch einmal sehr versöhnlich mit dieser Art von Geburt gestimmt hat. Es geht nicht darum, den einen oder anderen Geburtsmodus als schlechter oder besser zu bewerten, sondern letztlich darum, mit der Geburtserfahrung umzugehen. ... Eingehend beschreiben die Autorinnen, die selbst Kaiserschnitterfahrungen haben, in elf Kapiteln die Indikationen zur Sectio und deren historische Entwicklung, die Faktoren, die dabei eine Rolle spielen, die Bedeutung des Kaiserschnittes für das Kind, die Auseinandersetzung mit der Erfahrung der operativen Geburt und geben Hilfsmöglichkeiten für die Mütter. Ebenso setzen sie sich mit dem Wunschkaiserschnitt, der ein Geschäft mit der Angst ist, auseinander. Geburtsberichte, Literaturempfehlungen und Adressen runden das Buch ab. Sehr empfehlenswert! " Deutsche Hebammen Zeitschrift 10/2003
Theresia Maria de Jong, geb. 1959, ist bekannte Journalistin und Sachbuchautorin im Bereich Schwangerschaft, Geburt und Erziehung. Sie lebt in der Nähe von Oldenburg.